Biotechnologie & Pharma

Rührtechnik für Biotechnologie & Pharma

Anspruchsvolle Technik für sensible Medien

Systemlösungen von STELZER Rührtechnik für Arzneimittel, Enzyme, (Hefe-) Pilze, Proteine/Aminosäuren, Vitamine und Zellkulturen nach gängigen Vorschriften wie FDA und GMP

  • Substratherstellung
  • Sterilisation des Fermentationsmediums
  • Aerobe und anaerobe Fermentation
  • Synthese
  • Zellaufschluss
  • Produktkonzentrierung & Aufreinigung
  • Kristallisation

Über 40 Jahre Erfahrung in der sterilen Produktionstechnik sprechen für STELZER Rührtechnik. Im Gegensatz zu Standardlösungen setzen wir konsequent auf individuelle Anpassungen und Weiterentwicklungen, die unsere Rührsysteme von Konkurrenzprodukten abheben.

Die Vorteile von STELZER Rührtechnik für die Biotechnologie und die pharmazeutische Industrie liegen im Einsatz hocheffizienter Axial-, Radial- sowie Gegenstromrührer. Diese werden als Top- oder Bodeneinbau je nach Anspruch mit optimierten, niedrigen oder hohen Scherraten ausgeführt.  Gefragt sind insbesondere Top- und Unterniveausysteme mit Sterilgleitringdichtungen sowie Versorgungsysteme. Als Alternative zu Dichtungen hat sich eine separate Produktlinie für das schonende Homogenisieren und Suspendieren bewährt mit im Boden eingebauten Magnetrührwerken. Hinzu kommen Begasungsrührwerke für kleinere und mittlere Fermenter mit Standardturbinen und eigenentwickelte Begasungsturbinen. Auf Wunsch berechnen wir die wichtigsten Parameter im Rührprozess: Mischzeiten und pH-Wert, Temperatureinstellung, homogene Substratverteilung, Wärmetausch zu Inneneinbauten und Behälterwand oder den Sauerstoffübergang mit Berechnung der Kennwerte kLa und OTR. Mechanische Belastungsberechnungen sind ebenso möglich wie Berechnungen der Kraft- und Momenteinflüsse auf den Rührbehälter und Inneneinbauten unter Berücksichtigung von Begasungsraten und spezifischen Leistungseinträgen.

Rührprozesse erfordern individuelle Anpassungen

STELZER Rührtechnik setzt auf Verifizierung, Absicherung und Weiterentwicklung durch Computersimulationen und Tests im hauseigenen Technikum. In enger Abstimmung mit unseren Kunden entstehen auf der sicheren Basis detaillierter Analysen (auch im rheologischen Bereich) individuelle Lösungen. In vielen Fällen können Systemlösungen alte Verfahren durch ökonomischere Verfahren ersetzen.

Produktberührte Konstruktionswerkstoffe sind in allen verfügbaren Edelstählen, Alloy-Qualitäten, Nickel, Nickellegierungen oder Titan lieferbar. Die Oberflächenqualitäten reichen von Ra 0,8 bis Ra 0,2 – geschliffen und elektropoliert.